DuPont Home
DuPont Photovoltaic Solutions

Open Innovation Day bei DuPont Photovoltaic Solutions bringt Startup-Unternehmen und Investoren zusammen

Mit neuen Lösungen die Herausforderungen meistern


Bookmark and Share Contact: Ellen Pressley
919-248-5598
ellen.g.pressley@usa.dupont.com 

GENF/SCHWEIZ, 27. April 2011 - Innovative Unternehmen aus der Photovoltaikindustrie und Investoren an einen Tisch zu bringen und die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen bei der Reduktion der weltweiten Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen durch neue Photovoltaik-Lösungen zu diskutieren – das war das Ziel des von DuPont Photovoltaic Solutions kürzlich in seinem Europäischen Technischen Zentrum im schweizerischen Meyrin veranstalteten „Open Innovation Day“. Rund 25 Startup-Unternehmen aus der Photovoltaikindustrie und sechs große Investmentgesellschaften aus ganz Europa waren dieser Einladung gefolgt.

Innovation day video - click "play" to view
Bildunterschrift: „Open Innovation Day“ im Europäischen Technischen Zentrum von DuPont im schweizerischen Meyrin.  

Dazu Marc Doyle, Global Business Director bei DuPont Photovoltaic Solutions: „Das von uns geschaffene Umfeld hat einen lebhaften, offenen Dialog gefördert und das aktive Interesse an der Zusammenarbeit bei Konzepten gezeigt, die der Photovoltaikindustrie bei der Lösung einiger ihrer wichtigsten Aufgaben helfen werden. Die Teilnehmer haben ihre eigenen und gewichtigen Standpunkte in die Diskussion eingebracht. Sie haben uns hervorragende Einblicke in die Materialanforderungen gegeben, und ihre Ideen stießen auch bei den Investoren auf großes Interesse. Dies war unsere erste Veranstaltung dieser Art für Startup-Unternehmen aus der Photovoltaikindustrie, und wir werden in diesem Sinne auch weiterhin die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette suchen.“

In einer Reihe von Plenarvorträgen informierten Mitarbeiter von DuPont zunächst über aktuelle Entwicklung bei Technologien und Produkten. In verschiedenen Workshops hatten die Teilnehmer anschließend Gelegenheit, über Schlüsselthemen wie Modul-Werkstoffe, Einbau und Fixierung, Rahmengestaltung, Smart-Module, Werkstoffe für Solarzellen und die Prüfung der Zuverlässigkeit zu diskutieren.

„Jeder hofft darauf, den heiligen Gral zu finden – ein neues Teflon® oder ein neues Tedlar® –, aber jedem ist klar, dass so etwas nicht vom Himmel fällt“, so Toby Meyer, CEO von Solaronix. „Wenn Kunden oder potenzielle Kunden an der Suche nach diesen Werkstoffen aktiv beteiligt werden, dann ist das eine hervorragende Sache. Eine gute Strategie!“

Teilnehmende Startup-Unternehmen waren 2SN Siena Solar Nanotech, 3E, CIS-Solartechnik, CleanFIZZ by Volotek, Dyesol, Enecom, Flisom, G24 Innovations, Hevel Solar, Integrare, Medici Engineering, Nexcis, n-Tec, PrimusTech Investments, SES - Société d'Energie Solaire, Solaire Direct, Solarion, Solaronix, SolarPrint, Sunplugged Solare Energiesysteme, SweModule, SwissINSO sowie Von Roll Solar. Die anwesenden Investmentgesellschaften waren Aloe Private Equity, Apricum, Good Energies, Niton Capital, Rusnano und Scatec. Zudem nahmen Experten und Führungskräfte verschiedener DuPont Geschäftsbereiche teil, die Produkte für die Photovoltaikindustrie entwickeln.

Doyle weiter: „Unter den Teilnehmern waren Unternehmen mit wirklich innovativen Technologien aber begrenzten Kapazitäten. Wir hoffen, dass wir durch das Herstellen von Kontakten zu anderen Unternehmen oder Investoren dazu beitragen können, PV-Technologien der nächsten Generation zu realisieren.“

Weitere Networking-Veranstaltungen von DuPont sind noch in diesem Jahr in Nord-, Mittel- und Südamerika und Asien geplant.

DuPont Photovoltaic Solutions vereint das Know-how und Technologien aus verschiedenen Geschäftseinheiten des Unternehmens auf globaler Ebene, um das starke Wachstum der Photovoltaikindustrie zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://photovoltaics.dupont.com.

Mit Hilfe der Wissenschaften entwickelt DuPont Lösungen, die dazu beitragen können, die globale Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Das Unternehmen verfügt über eine breite Palette marktführender Produkte für den erneuerbaren Energiesektor. Dazu gehören Werkstoffe für die Photovoltaik, Biokraftstoffe, Werkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe sowie Technologien, die zur Verbesserung der Energieeffizienz beitragen.

DuPont (www.dupont.com) ist ein Wissenschaftsunternehmen. 1802 gegründet, entwickelt DuPont auf Basis von Wissenschaft nachhaltige Lösungen, die das Leben der Menschen besser, sicherer und gesünder machen. Mit Geschäftsaktivitäten in über 90 Ländern und Regionen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen, Kommunikation und Transport.

Bookmark and Share