2012 Issue 2: Effizienz und Zuverlässigkeit – für eine optimale Produktion

Verarbeitungshilfsmittel bieten klare Vorteile

besuchen DuPont™ Viton® FreeFlow™

  

 

DuPont™ Viton® FreeFlow™ Kunststoff-Verarbeitungshilfsmittel bieten Anwendern einen doppelten Vorteil. Sie helfen, das visuelle Erscheinungsbild von Kunststofffolien zu verbessern, und sie erleichtern die Verarbeitung von Kunststoffen, indem sie die Reibung an der Düsenwand und damit das Entstehen von Scherspannungen verringern. Dadurch vermeiden sie das Auftreten von Schmelzebruch und den Aufbau von Kunststoffablagerungen am Düsenausgang.

Angesichts eines alljährlich steigenden Polyethylenfolien-Verbrauchs – insbesondere in der Lebensmittelbranche auf Grund eines steigenden Konsums in Verbindung mit dem weltweiten Bedarf für spezielle Lebensmittel – gewinnen ästhetische Aspekte und die Verarbeitungseffizienz zunehmend an Bedeutung. Lebensmittelhersteller stehen daher vor der Herausforderung, ihre Produkte so attraktiv wie möglich zu präsentieren und zugleich ihre Produktivität zu steigern.

 

Das hauptsächliche Ziel bei der Entwicklung von Viton® FreeFlow™ war die Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften von Polyolefinen wie PE-LLD (lineares Polyethylen niedriger Dichte) und PE-HD (Polyethylen hoher Dichte). Das Verarbeitungshilfsmittel eignet sich darüber hinaus auch für den Einsatz in Verbindung mit Kunststoffen, die mit der Single-Site-Katalysatortechnologie hergestellt werden, wie Metallocen-PE-Typen, wo sie deutliche Verbesserungen der Verarbeitbarkeit bewirken.

 

Tatsächlich bieten Viton® FreeFlow™ Verarbeitungshilfsmittel aber auch Vorteile in Verbindung mit einer Vielzahl anderer nicht-polarer Kunststoffe und Blends. Neben der Vermeidung von Schmelzebruch und der Verbesserung der Verarbeitbarkeit können sie auch zu verringerten Betriebskosten, gesteigertem Ausstoß, gleichmäßigeren Foliendicken, höherer Schmelzefestigkeit und Blasenstabilität beitragen und die Notwendigkeit des Abmischens mit anderen Kunststofftypen verringern.

 

Bei DuPont durchgeführte Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass sich Kunststoffe in Verbindung mit Viton® FreeFlow™ Verarbeitungshilfsmitteln (bei gleichem Druck im Werkzeug) bei einer um 25 °C niedrigeren Temperatur verarbeiten ließen. Dies bewirkt eine Optimierung der Verarbeitungsbedingungen durch eine Steigerung der Schmelzefestigkeit und ein rascheres Abkühlen.

 

Die positive Funktion der Viton® FreeFlow™ Verarbeitungshilfsmittel beruht auf der Ausbildung einer funktionalen, mikroskopisch dünnen Antihaftschicht auf der Innenseite des Extrudergehäuses und des Werkzeugs. Diese Schicht vermindert die Reibung zwischen dem verarbeiteten Kunststoff und den Metalloberflächen, so dass die Schmelze ungehinderter und damit schneller durch die Düsenöffnung strömen kann. Diese Antihafteigenschaften verhindern auch die Ausbildung von Kunststoffablagerungen am Werkzeugende (Die Build-up, DBU) während der Extrusion. Neben einem optisch attraktiveren Endprodukt resultieren bei reduzierten Ablagerungen in der Düse auch weniger Ausschuss und damit letztendlich geringere Kosten.

 

Viton® FreeFlow™ Verarbeitungshilfsmittel sind seit ihrer Markteinführung kontinuierlich weiterentwickelt worden. So wurde erst kürzlich die Z Technology™ Familie vorgestellt, die auf einer unternehmenseigenen Verfahrensentwicklung von DuPont basiert und die deutlich bessere Ergebnisse ermöglicht als konventionelle Kunststoff-Verarbeitungshilfsmittel. Auf Grund ihrer verbesserten Eigenschaften erreicht sie ihre hohe Effizienz bei Mengenanteilen, die um 30 % bis 50 % unter denen anderer, vergleichbarer Kunststoff-Verarbeitungshilfsmittel liegen.

 

DuPont wird die Familie der Viton® FreeFlow™ Kunststoff-Verarbeitungshilfsmittel weiter entwickeln und erweitern und dabei verbesserte rheologische Eigenschaften durch den Einsatz von Viton® Fluorkautschuken, effiziente grenzflächenaktive Stoffe und die Bereitstellung einer optimalen Partikelgröße an der Düsenwand untersuchen. Eine weiter gesteigerte Leistung sowie eine höhere Flexibilität bei der Extrusion dank eines breiteren Verarbeitungsfensters werden dabei den Nutzen für den Anwender noch erhöhen.

 

Viton® FreeFlow™ Kunststoff-Verarbeitungshilfsmittel werden standardmäßig in Form von feinteiligem Granulat in 20-kg-Säcken geliefert. Pellets und andere Verpackungseinheiten sind auf Anfrage verfügbar.