DuPont Home
Teflon<sup>®</sup>

Wie werden Teflon®-Antihaftversiegelungen hergestellt?

Kochgeschirre mit Antihaftversiegelungen der Marke Teflon® werden mit einem flüssigen Lack von DuPont hergestellt. Bei der Kochgeschirr-Fertigung wird der flüssige Lack direkt auf die Metalloberfläche der Pfanne aufgetragen. Manchmal werden bis zu drei Schichten appliziert. Dann wird die Pfanne in einem Hochtemperaturofen gebacken. So wird die Flüssigkeit entfernt, und es wird sichergestellt, dass die Versiegelung an der Metallpfanne haftet. Die fertige Antihaftversiegelung besteht aus einem trockenen, langlebigen, nicht haftenden Material, das leicht zu reinigen ist und die Antihaftwirkung bietet, die Sie von Kochgeschirr mit Teflon®-Antihaftversiegelungen erwarten.

Antihaftversiegelungen von DuPont basieren auf lebensmitteltauglichem PTFE (Polytetrafluorethylen), einem Hochleistungs-Fluorpolymer. PTFE erhielt in den letzten Jahren öffentliche Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit PFOA, einem Hilfsmittel, das bei der Herstellung von PTFE verwendet wurde. DuPont steigt auf neue Technologien um, daher kann PTFE ohne PFOA hergestellt werden. Im Jahr 2009 hat DuPont mit der Umstellung begonnen.